Herzlich willkommen auf meiner Website!

Am 14. März 2021 wählt Baden-Württemberg einen neuen Landtag. Ich kandidiere für die CDU im Wahlkreis Ludwigsburg für das Landtagsmandat. Hierfür bitte ich Sie um Ihre Stimme und Ihr Vertrauen:

WerdeWechslerWähler

Auf meiner Website können Sie sich einen Überblick über meine Person und über meine politischen Schwerpunkte verschaffen. Jederzeit dürfen Sie mich mit Ihren Anliegen und Fragen auch gerne individuell kontaktieren.

Ihre
Andrea Wechsler

Teilnehmen

Am 20.1.2021 spreche ich mit Minister Guido Wolf MdL über das Thema "Tourismus in Ludwigsburg: Speisen und Reisen in der Zukunft und lade Sie herzlich dazu ein. Nehmen Sie teil unter: https://cdudeutschland.webex.com/cdudeutschland-de/j.php?MTID=m791b349fa3ea8d46f5d8596418c41c7b

Aktuelle Neuigkeiten

Heute mein WechslerCheck ✔ zu Präsenzprüfungen an Hochschulen Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften stehen unmittelbar vor ihren Prüfungsperioden. Die Medien sind voll mit Kritik an den Hochschulen, die trotz verschärftem Lockdown in eine umfassende Präsenzprüfungsperiode gehen. Die Fakten sind 👉 Es gibt eine Corona-Verordnung Studienbetrieb, die in § 2 die Präsenzform für „Prüfungen, insbesondere Abschlussprüfungen“ erlaubt, „soweit diese zwingend notwendig und nicht durch den Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechnologien oder andere Fernlernformate ersetzbar sind. 👉 Vereinzelt haben Hochschulen in Interpretation dieser Verordnung komplett auf online Prüfungen umgestellt. Die Technik (e.g. moodle exam) ist vorhanden, die rechtliche Zulässigkeit ebenso. Im Ausland sind online-Prüfungen bereits Standard. 👉 Im ganzen Land regt sich nun Widerstand der Studierenden, die ihre Gesundheit durch Präsenzprüfungen gefährdet sehen. Mein Standpunkt ☝ Wir befinden uns in der wohl schwierigsten Phase der Pandemie mit einem verschärften Lockdown. Auch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Ministerin Bauer und die Hochschulen müssen ihren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten. ☝ Die Corona-Verordnung Studienbetrieb gehört auf den Prüfstand, ob die allgemeine Erlaubnis, Prüfungen in Präsenz abzuhalten, weiter eingeschränkt werden muss. Eine landeseinheitliche Regelung wäre wünschenswert. ☝ Die Hochschulen sind verpflichtet, die Corona-Verordnung Studienbetrieb eng auszulegen. Wenn einzelne Hochschulen auch im Land Baden-Württemberg in der Lage sind, alle Prüfungen durch Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechnologien durchzuführen, dann wird es schwer werden, für einzelne Hochschulen zu argumentieren, warum wochenlange Präsenzprüfungsperioden angesetzt sind. #HandelnJetzt #WerdeWechslerWähler

Heute mein WechslerCheck ✔ zu Präsenzprüfungen an Hochschulen

Die #Hochschulen für angewandte Wissenschaften stehen unmittelbar vor ihren Prüfungsperioden. Die Medien sind voll mit Kritik an den Hochschulen, die trotz verschärftem Lockdown in eine umfassende Präsenzprüfungsperiode gehen.

Die Fakten sind

👉 Es gibt eine Corona-Verordnung #Studienbetrieb, die in § 2 die Präsenzform für „Prüfungen, insbesondere Abschlussprüfungen“ erlaubt, „soweit diese zwingend notwendig und nicht durch den Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechnologien oder andere Fernlernformate ersetzbar sind.

👉 Vereinzelt haben Hochschulen in Interpretation dieser Verordnung komplett auf #onlinePrüfungen umgestellt. Die Technik (e.g. moodle exam) ist vorhanden, die rechtliche Zulässigkeit ebenso. Im Ausland sind online-Prüfungen bereits Standard.

👉 Im ganzen Land regt sich nun Widerstand der Studierenden, die ihre Gesundheit durch #Präsenzprüfungen gefährdet sehen.

Mein Standpunkt

☝ Wir befinden uns in der wohl schwierigsten Phase der Pandemie mit einem verschärften Lockdown. Auch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Ministerin Bauer und die Hochschulen müssen ihren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.

☝ Die Corona-Verordnung Studienbetrieb gehört auf den Prüfstand, ob die allgemeine Erlaubnis, Prüfungen in Präsenz abzuhalten, weiter eingeschränkt werden muss. Eine landeseinheitliche Regelung wäre wünschenswert.

☝ Die Hochschulen sind verpflichtet, die Corona-Verordnung Studienbetrieb eng auszulegen. Wenn einzelne Hochschulen auch im Land Baden-Württemberg in der Lage sind, alle Prüfungen durch Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechnologien durchzuführen, dann wird es schwer werdenzu argumentieren, warum teilweise wochenlange Präsenzprüfungsperioden angesetzt sind.

#HandelnJetzt #WerdeWechslerWähler #Landtagswahl2021 #LTW21 #RemseckamNeckar #Kornwestheim #Möglingen #Tamm #Asperg #Ludwigsburg

Neues von der CDU BaWü